Füllbild zur richtigen Darstellung der als Meereshorizont vom Himmel begrenzter Fotos
Ein Projekt der DLRG-Jugend Bayern
 
 

Baderegel-Trainings retten Leben - die Baderegel-Trainings als Teil der Präventionskampagne Cool & Sicher!

Im Rahmen der bayernweiten Präventionskampagne Cool & Sicher! trainieren wir mit Kindern das richtige Verhalten am und im Wasser. Wir besuchen mit unserem Sicherheitstraining Kindergärten und Grundschulen. Bild

Die Präventionskampagne Cool & Sicher!

Die Baderegel-Trainings in Grundschulen und Kindergärten sind Teil der Präventionskampagne Cool & Sicher! der DLRG-Jugend Bayern. Im Rahmen der Kampagne werden Kindergärten und Grundschulen unterschiedliche, aktionsortientierte Konzepte zu den Themen Sicherheit am Wasser angeboten. Für Schüler der 5. - 6. Klasse gibt es die Möglichkeit an Rettungsschwimmstunden im Rahmen des Schulschwimmens teilzunehmen. Viele Eltern sehen ertrinken nicht als Gefahr für ihre Kinder. Daher ist auch eine Gefahrensensibilisierung der Eltern wichtig. Hier bietet die DLRG-Jugend Bayern Elternabende an.

Die größte Präventionskampagne in der Geschichte der DLRG-Jugend Bayern durch die Versicherungskammer Bayern unterstützt, die unter anderem die Flyer, Comics und Baderegelplakate kostenlos zur Verfügung stellt.

Weitere Informationen zur Präventionskampagne Cool & Sicher! erhalten Sie auf den Seiten der DLRG-Jugend Bayern.

„Wer früh das richtige Verhalten im Wasser lernt, schützt sich und seine Mitmenschen. Viele Unfälle im Wasser können vermieden werden, wenn man einfache Regeln beachtet. Ich begrüße es daher sehr, dass die DLRG-Jugend Bayern nicht nur ehrenamtlich die Sicherheit von Badegästen überwacht, sondern sich auch in der Prävention, also in der Vermeidung von Badeunfällen, engagiert."

Staatsminister Dr. Marcel Huber
Bayerisches Staatsministerium
für Umwelt und Gesundheit


Cool & Sicher! erhält Belobigung im Rahmen des Bayerischen Präventionspreises !

Die Präventionskampagne Cool & Sicher! der DLRG-Jugend Bayern hat im Rahmen der Verleihung des Bayerischen Gesundheitsförderungs- und Präventionspreis 2012 eine Belobigung erhalten. 80 Projekte aus ganz Bayern hatten sich um die Auszeichnungen beworben, die vom Bayerischen Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung, von der Landeszentrale für Gesundheit e.V. (LZG) und dem Bayerischen Gesundheitsministerium vergeben werden. Die Belobigung unterstreicht die qualitativ gute Präventionsarbeit der DLRG-Jugend Bayern.

Bild

Dr. Andreas Zapf, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, und Prof. Dr. Johannes Gostomzyk, Vorsitzender der Landeszentrale für Gesundheit überreichten der Projektleiterin Anna Essing die Urkunde.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite der Landeszentrale für Gesundheit in Bayern.


Präventionskampagne Cool & Sicher!

Die Baderegel-Trainings in Grundschulen und Kindergärten sind Teil der Präventionskampagne Cool & Sicher! der DLRG-Jugend Bayern. Im Rahmen der Kampagne werden Kindergärten und Grundschulen unterschiedliche, aktionsortientierte Konzepte zu den Themen Sicherheit am Wasser und Sicherheit und am Eis angeboten. Für Schüler der 5. - 6. Klasse gibt es die Möglichkeit an Rettungsschwimmstunden im Rahmen des Schulschwimmense teilzunehmen. Viele Eltern sehen ertrinken nicht als Gefahr für ihre Kinder. Daher ist auch eine Gefahrensensibilisierung der Eltern wichtig. Hier bietet die DLRG-Jugend Bayern Elternabende an.

Schirmherrin der bayernweiten Kampagne ist Melanie Huml, Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit.

Neben dem Ministerium wird die größte Präventionskampagne in der Geschichte der DLRG-Jugend Bayern durch die Versicherungskammer Bayern unterstützt, die unter anderem die Flyer, Comics und Baderegelplakate kostenlos zur Verfügung stellt.

Weitere Informationen zur Präventionskampagne Cool & Sicher! erhalten Sie auf den Seiten der DLRG-Jugend Bayern.

„Wer früh das richtige Verhalten im Wasser lernt, schützt sich und seine Mitmenschen. Viele Unfälle im Wasser können vermieden werden, wenn man einfache Regeln beachtet. Ich begrüße es daher sehr, dass die DLRG-Jugend Bayern nicht nur ehrenamtlich die Sicherheit von Badegästen überwacht, sondern sich auch in der Prävention, also in der Vermeidung von Badeunfällen, engagiert."

Staatsminister Dr. Marcel Huber
Bayerisches Staatsministerium
für Umwelt und Gesundheit



 
Kritik, Fehler und Anregungen
bitte an Jonas Kipfstuhl [Kontakt]
© DLRG-Jugend
zuletzt geändert am 22.02.2016 um 15:23 Uhr
von Jonas Kipfstuhl [Kontakt]